Yoga: Wie oft, wie lange und wann soll man üben?

Wie wär‘s zum Beispiel mit folgender Variante:

Eine Yogaübung im Fokus

Wenn du über einen Zeitraum von mindestens sechs Wochen eine bestimmte Asana oder eine spezielle Atemübung in den Fokus deiner Aufmerksamkeit stellst, wirst du nicht nur feststellen, dass dir das Üben immer leichter fällt und immer mehr Spass macht, sondern du wirst das, was du ausgewählt hast, auch immer tiefer erkennen und durchdringen können.

  • Wähle aus deinem Übungsprogramm eine spezielle Übung aus oder entscheide, was du gerne neu erlernen oder vertiefen möchtest – zum Beispiel eine Asana aus dem Sonnengruss,
  • den ganzen Sonnengruss, oder eine andere Asana aus der vielfältigen Auswahl.
  • Finde ein geeignetes Zeitfenster, damit du dich mindestens fünfmal pro Woche dieser Übung widmen kannst. Am besten mache einen festen Termin mit dir selbst. Ihn einzuhalten wird dir garantiert jedes Mal ein gutes Gefühl verschaffen.
  • Sei achtsam und wohlwollend im Umgang mit dir. Du kannst jede Übung nutzen, die dich wirklich interessiert, die dich darin unterstützt, mehr über dich selbst zu erfahren, und die dich einlädt, voller Hingabe zu üben.
  • Beobachte, wie es dir gelingt, immer öfter und länger bei der Sache zu bleiben, und wie sich deine Wahrnehmung allmählich immer mehr verfeinert. Spüre immer genauer, was dir wirklich guttut und was dich unnötig anstrengt oder sogar stresst. Werde durch diese feine innere Einstimmung immer mehr zur Expertin/zum Experten für deine eigenen Bedürfnisse.
  • Das wird dazu führen, dass du dich immer feiner und genauer in der Asana oder Pranayama einrichten kannst und deine Energie zwischen Bemühen und Gelöstheit besser auszubalancieren vermagst.
  • Übe so lange, bis du das Gefühl hast, dass du das, was du kennenlernen oder erlernen wolltest, genügend durchdrungen hast. Aber denke immer daran: Es geht im Yoga nie um Perfektion. Es geht vielmehr darum, etwas über dich selbst zu lernen!

 

Ich wünsche dir viel Freude auf deinem Weg.

Om shanti Namasté

Claudia

x

Anmeldeformular


Abrechen

Weiter

Die folgenden Fragen helfen mir bei der Gestaltung der Yogastunde. Die Daten werden vertraulich behandelt.

Hast du schon Yoga gemacht? *

Warum machst du Yoga? *

Ist dein Blutdruck *

Bist du schwanger? *

zurück